Tagesausflug zur Halloween Night ins TOVERLAND (NL)

am Samstag den 27.Oktober.  Abfahrt Jugendheim um 10.30 Uhr – Rückkehr ca. 23.45 Uhr.

Mitfahren können Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Anmeldungen im Jugendheim bei Anzahlung von 20 Euro ab Montag den 03.09. 2018 bei Franzi oder Jana möglich

 

page1image1785696

 

Share on Facebook

Drama in der Siedlung Teil 2

DUISBURG-FRIEMERSHEIM. Im Fall des verstorbenen Frank M. hat die Polizei einen dringend Tatverdächtigen festgenommen. Der lebt in unmittelbarer Nähe zum Tatort.
Drei Grablichter stehen am Eingang des Neun-Parteien-Hauses an der Henschelstraße. Hier, am westlichen Ende der Eisenbahnsiedlung in Friemersheim, ist am Dienstag vergangener Woche Frank M. (47) tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Und der Täter kam nach Informationen dieser Redaktion aus der direkten Nachbarschaft. Ein 38-Jähriger wurde am Montagabend unter dringendem Tatverdacht in einem Haus in unmittelbarer Nähe zum Tatort festgenommen und nach einer Nacht im Polizeigewahrsam gestern Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Totschlags.

Friemersheimer Nachbarn sind zutiefst erschüttert

Der ganze Stadtteil im äußersten Südwesten Duisburgs ist zutiefst erschüttert. „Ich kannte den Verstorbenen. Man hat sich mal auf der Straße oder an der Bushaltestelle getroffen“, erzählt eine Nachbarin. „Das war ein sehr netter und hilfsbereiter Mann.“ Ein Eindruck, der auch am Kiosk „Zum Siedlertreff“ bestätigt wird. Dies ist einer der zentralen Treffpunkte der Menschen aus der Eisenbahnsiedlung, hier verkehrte auch der aus der RTL-2-Serie „Hartz und herzlich“ bekannt gewordene Frank M. – besagter Kiosk war auch in der TV-Serie zu sehen. „Das war ein feiner Kerl“, heißt es dort. Mehr wollen weder die Buden-Beschäftigte noch die Gäste sagen.

Auskunftsfreudiger ist ein anderer Nachbar von der Uerdinger Straße. Er will mitbekommen haben, dass die Kräfte der Spurensicherung bei der Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen Blutspuren des Opfers gefunden haben. Angaben, die weder Polizei noch Staatsanwaltschaft gestern bestätigen wollten. „Wir halten uns mit Details zum Ermittlungsstand noch zurück“, erklärte Polizeisprecher Ramon van der Maat. Was er bestätigen konnte, war, dass nach der ersten Veröffentlichung in der Presse zahlreiche Zeugenhinweise eingegangen seien. Einer führte die Ermittler nun offensichtlich auf die richtige Spur.

Spuren am Tatort bestätigen Verdacht auf Gewaltverbrechen

Der nun in U-Haft sitzende Tatverdächtige machte laut Polizei bislang in seinen Vernehmungen noch keine Angaben zum Sachverhalt. „Die Auswertung erster Tatortspuren bestätigen aber unseren Verdacht“, so van der Maat.

Nach dem Fund der Leiche am vergangenen Dienstag hatte es äußerlich zunächst keinerlei Anzeichen für ein Gewaltverbrechen gegeben. Doch die angeordnete Obduktion brachte zum Vorschein, dass es genügend Indizien für ein Gewaltverbrechen gab.

>>>> RTL-2-Serie zeigte Prekäres Leben in mehreren Siedlungen

Ansatz der RTL-2-Reportage-Reihe „Hartz und herzlich“ war es, prekäre Lebensumstände in ausgewählten Siedlungen darzustellen. Neben der Eisenbahnsiedlung in Friemersheim wurde auch in den „Benz-Baracken“ von Mannheim und in den Plattenbauten von Bitterfeld-Wolfen gedreht.

Das Format hatte nach seiner Ausstrahlung im TV massive Kritik geerntet. Mehrere Lokalpolitiker hatten dazu aufgerufen, die Sendung zu boykottieren.

Share on Facebook

vom 01.08. bis 31.08.

ist das Jugendheim für den offenen Betrieb geschlossen. Vereinsproben können natürlich weiterhin stattfinden.

Share on Facebook

Neue Gesichter

Wie ihr sicher bemerkt habt, gab es einige Veränderungen. Nachdem Kerstin den offenen Betrieb aufgrund beruflicher Veränderung nicht mehr anbieten konnte, ist nun auch Beate wegen privater Belange leider nicht mehr an Bord. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz ganz herzlich bei den Beiden für ihren Einsatz bedanken.

Aber es geht weiter. Franzi wird weiterhin den offenen Betrieb an zwei Tagen in der Woche gewährleisten. Zusätzlich begrüßen wir mit Jana eine junge dynamische Mitarbeiterin, die auch an zwei Tagen das Jugendheim öffnen wird.

Somit bleibt uns auch der Kinder-Koch-Club am Freitag erhalten. Bis zu den Ferien des Jugendheimes wird noch getestet, aber dann geht es richtig los.

Wir freuen uns!

Share on Facebook

Auch im Juni gibt es leckeres Essen

Bis zu den Sommerferien wird Beate mit den Kindern am Freitag wieder ein leckeres Essen zubereiten

Share on Facebook

Muttertag ist nicht mehr fern

Also wurde gebastelt, gemalt und eingepackt. Damit die Mami eine schöne Überraschung bekommt. SUPER SACHE.

Share on Facebook

Neues vom Kinderkochclub

Der neue Plan ist da. Beate hat mit den Kindern die Speisekarte für Mai festgelegt. Na dann „Guten Appetit“

Share on Facebook

Der Sommer kann kommen …..

und wir haben die Möglichkeit geschaffen den Sommer auch auf unserem Außengelände zu genießen. Ob als Treffpunkt, zum Quatschen oder sich einfach mal zurückziehen, der „Lok-Point“ wartet auf euch.

Ganz fertig ist er noch nicht unser „Lok-Point“. Damit es richtig gemütlich wird, soll an den aufgestellten Zäunen noch frisches Grün hochranken, aber davon später mehr.

Share on Facebook

Sommer, Sonne, Sonnenschein..

Hallo liebe Leser ☀️

Da die Sonne so langsam den Weg zu uns nach Deutschland gefunden hat, dachte ich, ich schenke euch ein paar Eindrücke von unserem allzeit beliebten Damm.

Der Damm ist ein Stück Natur am Rhein, was das Dorf Friemersheim und natürlich auch die Siedlung zu bieten hat.  Gerade wenn das Wetter so schön ist, wie zurzeit, begegnet man dort vielen Bewohnern der Siedlung, jedoch auch vielen Bewohnern aus nahe gelegenen Städten. Viel Natur zum Spazieren und Seele baumeln lassen. Ich persönlich, gehe gerne zum Damm mit Freunden. Gerade im Sommer kann man sich gut mit einer Decke auf die Wiese legen und etwas entspannen.

Ich hoffe euch gefallen die Bilder und ihr seit bald auch Besucher des schönen Damms in der Eisenbahnsiedlung!

Share on Facebook

Kinderkochclub im Jugendheim

An den kommenden Freitagen findet wieder unser Kinderkochclub statt. Wie immer wird Beate mit den anwesenden Kindern ein Mittagessen zubereiten. Das besondere an der Speisekarte für April ist, dass die Kinder sich ihre Lieblingsgerichte selber ausgesucht haben. Auf ein gutes Gelingen.

Share on Facebook